Eine starre Regel, wann man beginnen kann oder soll, gibt es nicht. Selbst Säuglinge verstehen durchaus schon früh die Bedeutung von Gebärden – selbst wenn sie noch nicht in der Lage sind, die Zeichen selbst auszuführen – und erleben dadurch eine Entlastung, weil sie ihre Eltern besser verstehen und selbst besser verstanden werden. Durch Babyzeichen können Eltern diese natürliche Ressource bewusst aufgreifen. So erfahren Babys schon früh, dass Hände zur Kommunikation eingesetzt werden können.

Erst zwischen dem siebten und zehnten Monat ist die Motorik eines Babys so weit entwickelt, dass es selbst die Babyzeichen ausführen kann. Meist ist dies der Zeitpunkt, zu dem das Baby beginnt, gezielt und mit Nachdruck nach Dingen zu greifen. Unsere Erfahrung zeigt, dass Kinder etwa um den ersten Geburtstag herum vermehrt Babyzeichen aktiv einsetzen. Bei gesund entwickelten Kindern empfehlen wir daher, im Alter von 7 bis 12 Monaten mit der Integration von Gebärden zu beginnen. Wer aber eine ganzheitliche Kommunikation anstrebt, kann bereits viel früher Gebärden integrieren.